Audiences

Home > PmWikiDe > Audiences

(deutsche Übersetzung der Seite PmWiki?.Audiences, Stand 31.08.2004)

Patrick Michauds Kommentare hinsichtlich der “Zielgruppe”, für die PmWiki entwickelt wurde:

Ich denke, es gibt zwei verschiedene Zielgruppen für PmWiki: WikiBenutzer? sind Leute die Inhalte für das WWW mit Hilfe von PmWiki erstellen wollen und WikiAdministratoren? sind die Typen, die PmWiki auf einem Webserver installieren, konfigurieren und pflegen. In gewisser Hinsicht könnte man sagen, dass ich als primärer Entwickler von PmWiki nur die WikiAdministratoren? als meine Zielgruppe haben sollte und dass die WikiBenutzer? die Zielgruppe der Administratoren sein sollten. Was PmWiki aber tatsächlich so nützlich für WikiAdministratoren? macht, ist die Tatsache, dass ich vielfältige Überlegungen hinsichtlich der Benutzbarkeit für WikiBenutzer? in die Entwicklung des Programms habe einfließen lassen. Insofern muss ich die Bedürfnisse beider Zielgruppen im Blick behalten, wenn ich PmWiki weiterentwickle und neue Features hinzufüge.

Ich weiß, dass es innerhalb der Zielgruppe “WikiBenutzer”? sowohl “naive” als auch erfahrene Autoren gibt. “Naive” Autoren sind die Leute, die das Wiki zum Erzeugen von Inhalten nutzen, dabei aber so gut wie gar nichts über HTML, Style Sheets oder gar PHP und dergleichen wissen. Naive Autoren lassen sich vom Erzeugen von Inhalten schnell abschrecken, wenn sie sich durch Formatierungsanweisungen mit lauter seltsamen und kryptischen Symbolen durchkämpfen müssen. Wenn wir also eine Netzseite mit vielen aktiv beitragenden Nutzern haben wollen, müssen wir aufpassen, dass wir nichts tun, was diese Gruppe faktisch an Mitmachen hindert (oder auch nur vom Mitmachen abschreckt, was auf das selbe Ergebnis hinausläuft).

“Erfahrene Autoren” sind die Leute, die zwar eine Menge über HTML wissen und ihre Inhalte auch in HTML schreiben könnten, die aber ein Wiki benutzen wollen, weil es andere nützliche Features hat (einfache Verweise, gemeinsames Bearbeiten, einfache Updates, Aufzeichnung von Änderungen etc.) oder weil sie gemeinsam mit “naiven” Autoren ein Thema bearbeiten wollen. Erfahrene Autoren haben normalerweise kein Problem mit Dokumenten, die alle möglichen häßlichen Formatierungsanweisungen enthalten — schließlich kennen sie bereits HTML. Erfahrene Autoren sind allerdings manchmal von Wikis frustriert, weil diese ihnen keine Möglichkeit für bestimmte Formatierungen bieten, die in HTML zur Verfügung stehen (beispielsweise Tabellen, Style Sheets, farbige Texte etc.). Außerdem haben sie manchmal Schwierigkeiten nachzuvollziehen, warum “naive” Autoren sich von Dokumenten, die viele Formatierungsanweisungen enthalten, abwenden.

Die WikiAdministratoren? — Leute, die PmWiki installieren und ihren Vorstellungen entsprechend anpassen wollen — haben oft sehr unterschiedliche Hintergründe und Ziele. PmWiki wurde so entwickelt, dass es mit minimalen Kenntnissen von HTML und PHP installiert werden kann, dass es aber solchen Leute, die sich gut mit diesen Sprachen auskennen, möglich ist, äußerst komplexe Anpassungen oder Änderungen vorzunehmen. So ermöglicht es PmWiki den Administratoren, entsprechend ihren Ansprüchen (oder den Ansprüche ihrer Zielgruppe) neue Formatierungsanweisungen oder Features zum Programm hinzuzufügen.

Die unterschiedlichen Bedürfnisse dieser Zielgruppen stehen hinter den meisten Punkten der PmWikiPhilosophy?. Die Leute, die PmWiki-Software entwickeln, müssen bei Anfragen nach neuen Features oder bei Vorschlägen von Experten und WikiAdministratoren? immer die “naiven” Autoren und deren Ansprüche im Blick behalten. Manchmal mag es für diese letztere Gruppe so aussehen, als wenn es völlig in Ordnung wäre, diese oder jenes komplexe Feature zu implementieren — schließlich müssen die naiven Autoren es ja nicht benutzen. Die Wahrheit ist aber, dass wenn komplexe und häßliche Formatierungsanweisungen verfügbar sind, sie möglicherweise auch von irgendjemandem genutzt werden. Sobald dies geschieht, entwickeln sie sich schnell zu einer Barriere für “naive” Autoren (etwa wenn ein solcher eine Seite bearbeiten will, die von den komplexen Features Gebrauch macht). Wenn ich also erkenne, dass ein Feature eine Barriere für “naive” Autoren werden könnte, füge ich es nicht zur Basisimplementation von PmWiki hinzu, sondern finde andere Wege, wie WikiAdministratoren? es mittels lokaler Anpassungen aktivieren können.