I18n

Home > HowTo > I18n

Grundsätzliches

I18n ist eine Abkürzung für Internationaliazation, abgeleitet durch den Anfangsbuchstaben (I), die 18 Folgebuchstaben und der abschließende Buchstabe n.

Um Linux I18n tauglich zu machen gibt es ein paar wenige Handgriffe, die das folgende Howto aufzeigen möchte.

Programme I18n tauglich machen

Im Kernel sollte grundsätzlich Unicode (UTF-8) aktiviert sein: File systems, Native Language Support, Default NLS Option

Lokale Einstellungen

Um Deutsch als Standard einzustellen, ist in der .zshrc oder .bashrc folgende Zeile hinzuzufügen:

  export LC_ALL=“de_DE.utf8″

Mutt

Sollte ohne weitere Änderungen die bestehenden Umgebungsvariablen übernehmen. Bei Problemen sollten die Konfigurationsvariablen charset und send_charset konsolidiert werden.

Digraphs

screen

Screen unterstützt die Eingabe von Digraphs. Um beispielsweise ein ä einzugeben, ist die Tastenabfolge: CTRL-A CTRL-V : a einzugeben.

Vim

Selbstverständlich unterstützt auch VIM die Eingabe von Digraphs: CTRL-K : a für den Buchstaben ä.

Links